Herzlich willkommen an unserer Schule!

Zehn Schulanfänger der Marktgemeinde Hohenburg hatten am Dienstag, den 10.09., ihren großen Tag. Nach einem Schulanfangsgottesdienst, durchgeführt von Pfarrer Zeitler, wurden die Schulneulinge von Rektorin Andrea Meier, dem Kollegium und ihren zukünftigen Mitschülern in der Lauterachtal-Grundschule begrüßt. Letztere hießen die ABC-Schützen mit dem Lied „Herzlich willkommen an der Lauterachtal-Grundschule“ willkommen. Klassenleiterin Andrea Meier nahm die Kinder anschließend mit in ihr Klassenzimmer. Sie sind nun ein Teil der Kombiklasse 1/2 mit 15 Schülern, die gleichzeitig auch eine sogenannte FleGS-Klasse bildet (flexible Grundschule). Mit Freude wurden die Kinder von ihren Mitschülern der 2.Jahrgangsstufe in die Klassengemeinschaft aufgenommen.

Schulanfänger 2019 20 Kopie

 

 

 

 

                            Abschied

Frau Fink verlässt die Schule. Sie war zwei Jahre als Lehramtsanwärterin an der Lauterauchtal Grundschule und muss  in den Landkreis Neumarkt wechseln. Frau Grieb-Lange von der Mittagsbetreuung zieht aus privaten Gründen in die USA. Frau Baumann scheidet vom Elternbeirat aus und wurde für ihren Einsatz als Lesepatin geehrt. Außerdem wurde Frau Paulus aus ihrer langjährigen Putztätigkeit an der Schule verabschiedet. Herr Bürgermeister Junkes und Rektorin Andrea Meier bedankten sich sehr herzlich für die geleistete Arbeit und überreichten Präsente.

Abschied Fink Paulus GriebLange.doc

Wir gratulieren unseren fleißigen Antolin-Lesern!

Antolin2019 Kopie

 

Schüler auf digitale Welt vorbereiten

Stimmt das, was in der Werbung versprochen wird? Sind kostenlose Apps wirklich kostenlos? Wie finde ich glaubwürdige Informationen im Internet? Darf ich einfach so Bilder oder Texte von anderen ins Netz stellen? Nutzerinnen und Nutzer stehen im Umgang mit Medien vor vielen Herausforderungen. Die Initiative Medienführerschein Bayern setzt hier an. Ziel ist, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene Kompetenzen erwerben, um Medien in ihrem Alltag verantwortungsbewusst und selbstbestimmt nutzen zu können. Die Bayerische Staatsregierung rief die Initiative Medienführerschein Bayern im Jahr 2009 ins Leben, um die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu stärken. Die Initiative wird von der Bayerischen Staatskanzlei finanziert. Auch die Lauterachtal-Grundschule Hohenburg hat sich in diesem Jahr wieder mit den Schülern der 4.Jahrgangsstufe an diesem Projekt beteiligt. Förderlehrer und Medienbeauftragter Hubert Harrer vermittelte den Kindern den Unterschied eines seriösen Zeitungsarktikels und eines unbedachten Internet-Blogs. Wie sich Werbung und Fernsehhelden auf das Konsumverhalten auswirken, war ein weiteres Thema. Ein wichtiger Aspekt ist der Umgang mit dem Internet. Ob E-Mail, Chat, Cybermobbing, Downloads oder Computerspiele, all diese Punkte betrachtete Harrer mit den Schülern kritisch und vermittelte eine vernünftige Herangehensweise. Was bedeutet eigentlich „geistiges Eigentum“? Auch diese Frage wurde während des Kurses geklärt. „Es macht keinen Sinn, Computer und Fernseher vor den Kindern wegzusperren“, so Harrer, „vielmehr ist es wichtig sie in dieser sich rasend schnell entwickelten Medienwelt zu begleiten und ihnen ein Bewusstsein dafür – eine Medienkompetenz – zu vermitteln. Das Schlimmste ist, wenn die Kinder hier alleine gelassen werden!“ Zusammen mit Rektorin Andrea Meier überreichte er die Urkunden an die Schüler und appellierte nochmals an ihre erworbenen Kompetenzen. Andrea Meier gratulierte den 4.Klässlern und spornte sie an, dieses Wissen jetzt auch im Umgang mit Medien zu nutzen.

Medienführerschein 2019 Kopie

 

Wir gratulieren unseren erfolgreichen Sportlern!

Sportler1 Kopie

Sportler2 Kopie

Eine Ehrenurkunde erhielten (von links):

Jim Fritsch, Marie-Liesse Cavalie de Amorim Ferreira, Charlotte Kubiak, Guilherme-Maria Cavalie de Amorim Feirrera

Die Flotte kann in See stechen

Wieder einmal stellte unsere Fachoberlehrerin Frau Andrea Wagner ihren Ideenreichtum und ihre Kreativität unter Beweis. Sie bastelte mit den Kindern in verschiedenen Arbeitsprozessen wunderschöne Holzschiffchen, die die Schüler nun stolz präsentierten.

Holzschiffchen Kopie

 

Eintauchen in die Welt der Bücher

„Lesen ist Kino im Kopf“ – dieser Spruch beschreibt sehr gut, was das Lesen eines Buches bewirken kann. Die Klasse 3/4 der Lauterachtal-Grundschule Hohenburg besuchte mit ihrer Klassenlehrerin Frau Carolin Fink die Quelle dieses Kopfkinos, nämlich die Buchhandlung Rupprecht in Amberg. Dort wurden sie herzlich von Frau Karen Rudolf begrüßt. Sie untersuchte gemeinsam mit den Kindern verschiedene Buchcover und Buchrücken und klärte dabei Fragen wie: Wo steht der Autor, der Verlag, der Preis? Anschließend stellte Frau Rudolf verschiedene Rekorde rund um das Buch vor. Das kleinste Buch der Welt ist ein Miniwörterbuch oder in dem größten Buch der Welt wollte ein Autonarr sein Fahrzeug in Originalgröße abgebildet haben. Das meistverkaufte Buch der Welt ist ein Buch das jeder kennt – die Bibel. Dann lernten die Schüler in einem Rollenspiel wie aus einer Geschichte eines Autors ein fertiges Buch wird. Die Kinder schlüpften in die Rollen von Autor, Verlagschef, Illustrator, Lektor, Schriftsetzer und Buchhändler. Mit viel Spaß lernten sie so die Entstehung eines Buches kennen. In der nun folgenden Pause durften die Schüler die Buchhandlung selbst erkunden und die verschiedenen Abteilungen durchstreifen. Weiter ging es dann mit einem Bilderrätsel zu bekannten Kinderbuchtiteln. Im Anschluss stellte Karen Rudolf der Klasse noch das Buch „Die Gangsta-Oma“ von David Williams vor. In diesem Buch geht es um Ben und seine Oma, die ihm Verbrechergeschichten erzählt und vorgibt früher eine Juwelendiebin gewesen zu sein. Aus diesem Grund plant Ben mit seiner Oma die Kronjuwelen der Queen zu stehlen. Doch es kommt dann alles ganz anders. Zum Schluss des Besuches der Buchhandlung erhielten die Kinder noch aus den Händen von Frau Rudolf die Bücher anlässlich des Welttages des Buches nach dem Motto „Ich schenk dir eine Geschichte“. In diesem Jahr bekamen die Schüler das Buch „Der geheime Kontinent“. Bevor die Klasse dann wieder die Heimreise antrat bedankte sich Frau Fink bei Frau Rudolf für diesen abwechslungsreichen und informativen Vormittag.

Büchereibesuch2019 1 Kopie

Büchereibesuch2019 2 Kopie